Springe zum Inhalt

Wirksamer Schutz gegen Fliegen dank dem Fliegengitter

Fliegengitter an Türen oder an Fenstern bieten Schutz vor Fliegen und anderen Insekten. Fliegen und Insekten stören nicht nur, sondern können auch gefährlich sein.

Fliegengitter
Siehe mehr unter https://www.neher.de/fliegengitter-produkte/

Arten von Fliegengitter

Es gibt verschiedene Varianten von Fliegengittern für Türen, Lichtschächte und Fenster. Gitter sind als Rollo, mit Dreh- und Spannrahmen, zum Aufhängen oder Kleben erhältlich. Es gibt Standardgrößen, die man nach Wunsch selbst kürzen kann, oder auch genau nach Maß gefertigte Fliegengitter. Das Netzgewebe des Fliegengitters setzt sich aus Fiberglas- oder Polyester-Gewebe zusammen.

Fliegengitter mit Klettband

Fliegenschutzgitter mit Klettband sind preiswert und einfach anzubringen. Diese Fliegenschutzgitter werden am Fensterrahmen montiert. Das Gitter wird gegen das aufgeklebte Klettband gedrückt. Überstände können ganz leicht mit einer Schere gekürzt werden. Für die Montage wird etwas Geschick, sowie Geduld benötigt. Das wichtigste ist, dass das Gitter an allen Seiten gut am Klettband liegt. Auf diese Weise können Fliegen und Insekten durch die Zwischenräume nicht reinkommen. Der Nachteil des Gitters mit Klettband ist, dass durch das Fenster nicht mehr hindurchgegriffen werden kann. Allerdings gibt es auch Varianten mit Magnetverschluss oder auch solche, bei denen der untere Teil vom Klettband gelöst und hochgerollt werden kann.

Fliegengitter mit Rahmen

Fliegenschutzgitter mit Rahmen sind haltbar, jedoch auch teuer. Sie werden mit einer Keilverriegelung angebracht. Der Keil presst sich gegen die Wand des Alu-Profils und stützt so den Rahmen. Fliegenschutzgitter mit Rahmen sind auch für Balkon- sowie Terrassentüren erhältlich.

Eigenschaften von Fliegengitter

Fliegenschutzgitter sollen in erster Linie verhindern, dass Fliegen und andere Insekte in den Raum gelangen. Sie sollen aber licht- sowie luftdurchlässig sein. Polyester sowie Fiberglas sind witterungsbeständig, eignen sich für einen Einsatz über mehrere Jahre und man kann die beiden Materialien bei 30 Grad waschen. Ein dunkles Gewebe bietet ein besseres Durchsehen nach draußen im Vergleich zu einem hellen Gewebe. Ein weißer Gitterstoff ermöglicht einen diskreten Sichtschutz gegen Blicke von draußen. Fliegenschutzgitter zum Kleben sind sehr günstig und man kann sie schnell anbringen. Bevor das Gitter angebracht wird, sollten die Fenster- und Türrahmen saubergemacht und getrocknet werden. Auf diese Weise ist für einen perfekten Halt gesorgt. Das Klebeband kann ohne Rückstände wieder abgenommen werden. Das Befestigen eines Fliegengitters mit Spannrahmen ist aufwändig, ist jedoch vorteilhaft. Das Gewebe ist stetig und gleichmäßig straff, der Rahmen kann leicht entfernt werden und kann auch in eine andere Wohnung mitgenommen werden. Der Spannrahmen kann ebenfalls gekürzt werden, wenn die Größe nicht passt. Ein Fliegenschutz-Gitterrollo ist die langlebigste Lösung. Die Möglichkeiten der Montage sind zahlreich. Man kann das Rollo an der Wand oder am Fensterrahmen montieren.