Springe zum Inhalt

Möchte man seine Wohnung oder Haus mit neuen Fensterbänken ausstatten, so kann man hier zwischen einer Vielzahl an Modellen entscheiden. Eine Variante die sich hier dann anbietet, ist auch eine Fensterbank Naturstein. Doch gerade bei Fensterbänken aus Naturstein, muss man aber auch aufpassen. Hier gibt es nämlich zahlreiche Unterschiede, wie man dem nachfolgenden Artikel entnehmen kann.

Fensterbank Naturstein

FensterbankWenn die Rede von einer Fensterbank Naturstein ist, so muss man dazu wissen, dass es hier Unterschiede geben kann. Zum einen gibt es Fensterbänke die direkt und aus einem Stück, aus einem Stein hergestellt werden. Doch es gibt aber auch künstlich hergestellte Fensterbänke aus Naturstein. Hierbei wird die Fensterbank nicht aus einem Stück aus einem Stein gewonnen.

Vielmehr handelt es sich hier um Steinschotter, der dann entsprechend mit Harz oder einem anderen Verbindungsmittel, dann fest miteinander verpresst wurde. Gerade durch diese Verarbeitung, kann es durchaus Unterschiede hinsichtlich der Optik geben. So dass man zum Beispiel Bruchkanten in der Fläche der Fensterbank erkennen kann, die man so normal nicht hat, wenn die Fensterbank aus einem Stein gewonnen wird.

Unterschiede Fensterbank Naturstein

Je nach Fensterbank Naturstein gibt es natürlich aber auch noch eine Vielzahl von weiteren Unterschieden. Diese betreffen zum Beispiel die Länge der Fensterbank, aber auch die Stärke. Hier kann man zwischen einer Vielzahl an unterschiedlichen Modellen wählen. Auch gibt es hier Fensterbänke die sich je nach Nutzung für Innen oder für den Außenbereich unterscheiden. Unterschiede kann es aber auch in anderer Hinsicht geben, nämlich bei der Bearbeitung. So gibt es hier Modelle bei denen die Oberfläche von der Fensterbank geschliffen ist, mal poliert, aber auch die Ecken können abgeflacht oder aber auch abgerundet sein.

Bei Fensterbänken für den Außenbereich kann es zudem noch eine spezielle Beschichtung der Oberfläche geben. Damit hier Witterungseinflüsse nicht optische Veränderungen verursachen. Wie man daran erkennen kann, hat man hier zahlreiche Möglichkeiten bei der Auswahl von einer Fensterbank. Gerade deshalb sollte man beim Kauf einer solchen Fensterbank immer genau hinsehen. Gerade auch hinsichtlich der Optik, die stark vom jeweiligen Stein abhängig ist.

Vorteile einer Fensterbank Naturstein

Im Vergleich zu Fensterbänken aus anderen Materialien, hat eine aus Naturstein zahlreiche Vorteile. So sind Fensterbänke aus Naturstein zum Beispiel sehr robust und auch temperaturbeständig. Zudem können Witterungseinflüsse nicht so leicht zu Schäden führen, was ebenfalls bei einer Fensterbank Naturstein ein Vorteil ist. Auch hat man bei einer solchen Fensterbank immer den Vorteil, das sie so einmalig ist. Gerade da jeder Stein unterschiedlich ist, hat man immer auch Abweichungen beim Design bei einer Fensterbank. So kann ein Stein mal dunkler, mal heller, aber auch die Texturen können sich unterscheiden. Und das macht sich natürlich dann bei der Optik einer Fensterbank bemerkbar.

Mehr erfahren unter: http://www.granitfensterbank.com/

 

Die Sommer werden immer heißer und die UV-Strahlen der Sonne gefährlicher. Viele Menschen in Deutschland erkranken an Hautkrebs aufgrund des mangelnden Sonnenschutzfaktors und dabei wird auch das private Umfeld daheim häufig außer Acht gelassen. Es freut jeden Doktor der Medizin, wenn Sie im Schwimmbad oder außerhalb Ihrer vier Wände den UV-Schutz mit einer Sonnencreme nicht vergessen, aber was ist daheim? Da schmieren Sie sich sicherlich nicht ein und leiden oftmals noch dazu unter der Helligkeit der Sonnenstrahlen oder? Da kommt die Sonnenschutzfolie Fenster ins Spiel, welche gleich zwei Vorzüge in einem mit sich bringt.

Sonnenschutzfolie Fenster - der klare Blick daheim ist sicher

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen daheim und die Sonne scheint in die eigenen vier Wände. Ständig ist das Bild auf dem Fernseher gestört oder am PC, weil die hellen Sonnenstrahlen einfach den klaren Durchblick unmöglich gestalten. Das passiert nicht nur Dachgeschosswohnungen, sondern auch in der zweiten bis dritten Etage kann dies vorkommen. Wie wäre es, wenn Sie dann eine Sonnenschutzfolie Fenster nutzen, um die starken Sonnenstrahlen einfach draußen zu lassen und zu Hause besser Fernsehen zu können, und mehr? Da dürfte die Sonne doch wahrlich nicht störend sein, oder was denken Sie?

Eine Sonnenschutzfolie Fenster schützt auch mit UV-Schutz

Die Sonnenschutzfolie Fenster bietet noch deutlich mehr, als eine verbesserte Sicht daheim. Auch der UV-Schutz wird von vielen Folien geboten, sodass Sie daheim keine Sorge tragen müssen, dass die gefährlichen Sonnenstrahlen zu Schaden auf Ihrer Haut führen können. Denn die UV-Strahlen können auch massiv gefährlich durch Ihre Fenster werden, aber das verhindert die Sonnenschutzfolie Fenster, sodass Sie in jedem Fall zu greifen müssen. Die meisten Schutzfolien für Fenster vor den Sonnenstrahlen können Sie sogar anpassen, sodass auch Kippfenster im Dachgeschoss hier eine gute Möglichkeit genießen, um vor den schädlichen UV-Strahlen geschützt zu werden oder aber einfach nur kein zu helles Sonnenlicht daheim wünschen.

Eine Sonnenschutzfolie Fenster hat in jedem Fall eine positive Wirkung, die Sie nicht außer acht lassen können. Ob Sie nun die starken Sonnenstrahlen daheim nicht wünschen oder gleichzeitig einen Sonnenschutz erwünschen, dafür steht eine Sonnenschutzfolie Fenster natürlich tatkräftig zu Ihrer Seite. Am besten schauen Sie, welche Sonnenschutzfolien bei Ihnen im Fenster gut zur Geltung kämen und welche Maße berücksichtigt werden. Manchmal können Sie auch die Maße entsprechend individuell anpassen, damit auch kleinere und deutlich größere Fenster mit einer Sonnenschutzfolie versehen sind.

Ihre Sonnenschutzfolie Fenster können sie z.B. unter folgender Adresse erwerben: https://protecfolien.de/produkte/sonnenschutzfolien-mit-montage/