Springe zum Inhalt

Eine Keramik Versiegelung ist eine Oberflächenbeschichtung und oft sind die Farbneutral und transparent. Für das Automobil gibt es damit nicht nur einen Schutz, sondern auch den außergewöhnlichen Glanz. Bei der Keramik Versiegelung gibt es im Prinzip keine Nachteile und dafür verschiedene Vorteile. Besonders zu erwähnen ist der geringe Zeitaufwand und auch die Werterhaltung der Autos.

Keramik Versiegelung

Was ist für die Keramik Versiegelung zu beachten?

Bei den Autowaschstraßen wird in der Regel ein Vollprogramm geboten, welches natürlich bequem genutzt werden kann. Fertig sind viele Autobesitzer jedoch nach diesem Vollprogramm nicht. Es gibt meist Restwasser bei Türen und Spiegeln sowie Wasserschlieren. Nachdem das Heißluftgebläse zu schwach ist, bleiben auch oft Wasserflecken. Bei dem Fahrzeug ist das anschließende Abledern in der Regel nicht vermeidbar. Bei den Waschstraßen kann oft auch nicht der Bremsstaub bei den Felgen vollständig entfernt werden. Hinzu kommen auch noch die Waschanlagenkratzer oder die Mückenreste. Umso öfter die Waschanlagen genutzt werden, umso auffälliger und dichter werden dann die Kratzer. Mit der Keramik Versiegelung kann die Waschstraße auch weiterhin genutzt werden, doch es werden Unterschiede festgestellt. Schon vor der Entstehung von den Verschmutzungen greift die Keramik Versiegelung ein und es werden die negativen Auswirkungen verhindert. Plastikteile, Felgen und Lack sind dann durch die Beschichtung geschützt. Der Schmutz kann damit dann restlos und leicht entfernt werden. Dank dem Film bei der Beschichtung ist es nicht möglich, dass Kratzer durch die Waschanlagen entstehen.

Was ist für die Keramik Versiegelung zu beachten?

Bei der Keramik Versiegelung gibt es noch einen wichtigen Vorteil und dieser ist der Abperleffekt. Der Abperleffekt wird nicht umsonst auch als Selbstreinigungseffekt bezeichnet. Die Lotuspflanze ist der Namensgeber für den Effekt, wo bei den Blättern eine niedrige Benetzbarkeit beobachtet wurde. Die Oberfläche ist nano- und mikroskopisch und darauf beruht der Effekt. Durch den Effekt wird dafür gesorgt, dass die Wassertropfen abperlen und es werden die Schmutzpartikel mitgenommen. Es kann damit dann der Selbstreinigungseffekt entstehen. Der gleiche Effekt entsteht nach der Keramik Versiegelung. Der Schmutz haftet dann schlechter und bei dem Regen wird er sogar weggespült. Bei der Nanoversiegelung wird bei der Lackoberfläche das dreidimensionale Kristallgitter gebildet. Die Wassertropfen perlen durch die wasseranhaftende Oberflächenspannung ab und es werden die Schmutzpartikel mitgenommen. Nachteil ist hier, dass die Nanobeschichtung nur eine relativ kurze Zeit hält und nicht abriebfest ist. Nicht immer ist die Beschichtung günstiger als die Keramik Versiegelung. Keramik Versiegelungen verbinden sich mit dem Lack auf molekularer Basis. Lack und Keramik werden eins und sie sind fest verbunden. Der ganze Lack wird mit der Beschichtung überzogen und das Verbundsystem ist fest und dauerhaft.